Entscheidungen in Veränderungsprozessen | TRABHARDT Arbeitsrecht
19056
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-19056,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

RICHTIGE ENTSCHEIDUNGEN IN
VERÄNDERUNGSPROZESSEN TREFFEN

Ich helfe Ihnen, in Veränderungsprozessen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Im Job sind Sie häufig Veränderungen ausgesetzt, sei es durch eine Versetzung, Auslandsentsendung, Umstrukturierung oder Ihrem eigenen Wunsch, in Teilzeit – z.B. in oder nach der Elternzeit – zu arbeiten.

Versetzung und Entleitung

Versetzung und Entleitung

Bei einer Aufgabenänderung oder Versetzung sollten Sie frühzeitig handeln, um die taktisch richtigen Weichen zu stellen. Bevor Sie sich vorschnell mit einer Änderung einverstanden erklären, sollten Sie vorher vom spezialisierten Anwalt für Arbeitsrecht klären lassen, ob die Versetzung oder Änderung Ihres Aufgaben- und Verantwortungsbereiches rechtmäßig ist und wie Sie sich am besten verhalten.

Recht auf Teilzeit

Viele Fach- und Führungskräfte möchten mehr Zeit für ihre Kinder oder Familie haben und daher ihre Arbeitszeit reduzieren. Es kommen aber auch andere Beweggründe in Betracht, etwa eine Nebenbeschäftigung, eine Weiterbildung oder nebenberufliches Studium.

Ich berate Sie zur Teilzeitarbeit und setze Ihr Recht auf Teilzeit durch.

Teilzeit in Elternzeit abgelehnt

Elternzeit und Teilzeit

Die Elternzeit ermöglicht es Ihnen, eine Auszeit vom Job zu nehmen, um sich um die Betreuung Ihrer Kinder zu kümmern. Viele Eltern möchten bereits in der Elternzeit in Teilzeit weiter arbeiten. Doch häufig macht der Arbeitgeber einen Strich durch die Rechnung und lehnt den Antrag auf Teilzeit in der Elternzeit ab.

Ich helfe Fach- und Führungskräften, ihre Ansprüche in der Elternzeit und auf Teilzeit in der Elternzeit gegenüber ihrem Arbeitgeber durchzusetzen.

Rückzahlung Fortbildungskosten

Sie wollen Ihren Arbeits- oder Ausbildungs- / Praktikumsvertrag kündigen und befürchten, dass Ihr Arbeitgeber von Ihnen die Rückzahlung der Fortbildungskosten bei Kündigung verlangt?

Nicht immer sind die vereinbarten Klauseln zur Rückzahlung von Fortbildungskosten oder Studiengebühren auch wirksam. Lassen Sie vom Anwalt für Arbeitsrecht beraten.