Rufen Sie mich gern an

040 28 40 91 12

Zeugnis Form

Diese Formalien muss das Zeugnis wahren

Ihr Arbeitgeber muss das Zeugnis immer schriftlich erteilen. Die Erteilung in elektronischer Form (etwa per E-Mail oder Fax) ist gemäß § 109 Abs. 3 GewO nicht möglich.

Verwendet Ihr Arbeitgeber im Geschäftsverkehr üblicherweise Geschäftspapier (Firmenbögen), können Sie verlangen, dass das Zeugnis auf diesem ausgestellt wird. Wenn das Geschäftspapier ein Adressfeld enthält, muss dieses frei bleiben. Das Zeugnis ist kein Brief. Einige Arbeitgeber haben für solche Zwecke besonderes Geschäftspapier. Wichtig ist, dass aus dem Geschäftspapier neben der Firma auch die Anschrift Ihres Arbeitgebers genannt wird.

Unterschrift

Das Zeugnis muss von Ihrem Arbeitgeber eigenhändig unterschrieben sein. Ein Faksimile, eine eingescannte Unterschrift oder eine Paraphe reichen nicht aus.

Das Zeugnis muss nicht zwingend vom Inhaber oder Geschäftsführer persönlich unterzeichnet sein. Es genügt die Unterschrift durch einen Mitarbeiter, wenn dieser Ihnen gegenüber weisungsbefugt war. Führungskräfte, die der Geschäftsleitung direkt unterstellt sind, haben einen Anspruch, dass ein Mitglied der Geschäftsführung das Zeugnis unterschreibt. Der Unterzeichnende muss in dem Zeugnis außerdem seine Funktion oder Position im Unternehmen angeben.

Datum

Notwendig ist stets die Angabe des Ausstellungsdatums. Dies ist das Datum des letzten Tages des rechtlichen Bestandes des Arbeitsverhältnisses. Machen Sie Ihren Zeugnisanspruch erst später geltend, ist Ihr Arbeitgeber nicht verpflichtet, das Zeugnis rückzudatieren.

Demgegenüber muss ein nachträglich berichtigtes Zeugnis das Datum des ursprünglich ausgestellten Zeugnisses tragen, wenn die verspätete Ausstellung nicht von Ihnen zu vertreten ist. Dies gilt selbst nach einem längeren Rechtsstreit. Denn ein späteres Ausstellungsdatum erweckt den Eindruck, dieses sei erst nach Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber erteilt worden. Dies wertet das Zeugnis ab und ist geeignet, Misstrauen gegen seinen Inhalt zu erwecken.

Sebastian Trabhardt

Sebastian Trabhardt

Anwalt für Arbeitsrecht bei TRABHARDT Rechtsanwalt, Hamburg
Ich unterstütze Sie als Fach- und Führungskraft bei beruflichen Herausforderungen und helfe Ihnen, in Veränderungsprozessen die richtigen Entscheidungen zu treffen sowie Krisen und Konflikte im Arbeitsverhältnis zu meistern. Damit Sie wieder ruhig schlafen und sich voll und ganz auf Ihre Karriere konzentrieren können. Ich freue mich, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen.
Sebastian Trabhardt